Handelsblatt – Bayern und Baden-Württemberg: Gärtnereien öffnen ab 1. März

In Bayern und Baden-Württemberg sollen ab der kommenden Woche (1. März) Gärtnereien, Gartenmärkte und Blumenläden öffnen dürfen.

Zudem stellte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) vor einer Videoschalte des CSU-Parteivorstandes in München am Montag weitere Lockerung im Handel, an Schulen oder der Kontaktregeln in Aussicht – allerdings nur in Regionen, in denen die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen stabil unter 35 liegt. „Wir wollen schützen und atmen zugleich”, betonte Söder.

Das bayerische Kabinett soll Söder zufolge schon an diesem Dienstag, den 23.02.2021 die Öffnungen der Gärtnereien beschließen. „Sonst wird dieses ganze Blumengeschäft nur bei Discountern stattfinden, und dann werden die Discounter überrannt.” Neben den Blumengeschäften sollen ab 1. März auch körpernahe Dienstleistungen wie Friseuren oder Fußpflege wieder möglich sein.

Auch der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) habe eine Vorlage zu den Öffnungen der Gärtnereien für die Kabinettssitzung an diesem Dienstag in Auftrag gegeben, sagte Regierungssprecher Rudi Hoogvliet am Montag der dpa in Stuttgart. “Wir tendieren zu einer Öffnung am 1. März.”

Hier weiterlesen

Die endgültige Beschlussfassung der mündlichen Äußerungen der beiden Ministerpräsidenten erfolgt erst heute 23.02.2021! Wir halten Sie auf dem Laufenden

Schreibe einen Kommentar